Montag, 25. September 2017 - Blog rund um das Thema Finanzierung
Kredit - Arbeitslose haben schlechte Karten
 
 
blognolia geld finanzierung kreditkarte geldanlage girokonto versicherung
Letzte Beiträge
Berechnung und Unterschiede von Nominalzinssatz und Effektivzinssatz
Kredit Abruffristen zur Immobilienfinanzierung
Die Wohnungskauf-Finanzierung will gut überlegt sein
Für Kredite mit langer Laufzeit sind niedrige Zinsen wichtig
Kredite mit negativer Schufa bekommen
Kredite für Hartz 4 Empfänger sind nur selten seriös
Günstige Solar-Finanzierung findet man überall
Möglichkeiten der Jahreswagen-Finanzierung
 
Meta
Einträge als RSS
Kommentare als RSS
Nutzungshinweis
Impressum
Übersicht
 
Kommentare
Geber bei Für Kredite mit langer Laufzeit sind niedrige Zinsen wichtig
bei Die Kfz-Finanzierung kann beim Autohaus oder bei der Bank erfolgen
Motolino bei Ein Motorrad finanzieren
bei Die Wohnungskauf-Finanzierung will gut überlegt sein
bei Autokauf-Finanzierung ist Standard
 
 
Kredit - Arbeitslose haben schlechte Karten

Wer arbeitslos ist, hat meist das Problem, dass er kein wirkliches Auskommen mit seinem Einkommen hat. Stehen dann auch noch größere Anschaffungen ins Haus, wird es ganz unmöglich, diese zu finanzieren. In diesen Fällen könnte nur ein Kredit helfen, doch hat man als Arbeitsloser überhaupt eine Chance, einen Kredit zu erhalten?



Grundsätzlich ist dies nicht möglich. Die Banken verlangen fast ausnahmslos ein festes und regelmäßiges Einkommen und gewähren von daher Arbeitslosen keinen Kredit. Nur in sehr seltenen Fällen werden hierbei Ausnahmen gemacht und diese kommen auch nur dann zur Anwendung, wenn entsprechende Sicherheiten geboten werden können. Dies kann ein Bürge mit einem festen Einkommen sein, der über eine ausreichend gute Bonität verfügt. Kommt der eigentliche Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nach, so kann die Bank das Geld auch von dem Bürgen verlangen. Damit erhält sie eine höhere Sicherheit, dass der Kredit auch wieder zurück gezahlt wird. Eine andere Form der Sicherheit ist eine Immobilie. Hat der Arbeitslose ein Haus, welches er als Sicherheit für den Kredit angibt, so kann er diesen ebenfalls erhalten. Doch dies sind meist eher Ausnahmen, denn kaum jemand würde tatsächlich für Arbeitslose bürgen und aufgrund der knappen finanziellen Mittel sind auch Immobilien nur selten vorhanden. Deshalb wird es kaum eine seriöse Bank geben, die einen Kredit an Arbeitslose vergibt.



Entdeckt man dennoch ein Angebot, welches sich direkt an Arbeitslose wendet, so sollte man dieses genau prüfen. Denn oftmals handelt es sich bei den Anbietern um schwarze Schafe der Branche. Sie wollen die Arbeitslosen mit überhöhten Zinsen und Bearbeitungsgebühren einfach nur abzocken. In diesen Fällen ist oberste Vorsicht geboten und man sollte sich über den Anbieter in entsprechenden Foren i jedem Fall informieren. Eine andere Variante liegt darin, dass man sich das benötigte Geld von Verwandten leiht. Hier werden oft humane Zinsen vereinbart und auch wenn es einmal mit der Rückzahlung nicht so klappen sollte, besteht die Möglichkeit, sich noch gütlich zu einigen. Diese Variante ist dabei wahrscheinlich sogar noch am sinnvollsten.
Günstige Kreditangebote

Privatkredite von Mensch zu Mensch



 
 
 
Kommentar schreiben:
 
Name:

Email: (wird nicht veröffentlicht)

Webseite:

Was ist das Ergebnis aus ?

 
 
 
Weitere Beiträge:
 
 
 
 
 
   
  Copyright © 2006- - Alle Rechte vorbehalten